top of page

Der Glanz vergangener Zeiten: American Cabaret

Am 24. März steht mein spannender Workshop über American Cabaret bei BATO an, und ich möchte euch bereits einen kleinen Vorgeschmack auf diesen faszinierenden Bauchtanz-Stil geben!


The Joy of Belly Dancing Album
Image from gildedserpent.com

Der Name "American Cabaret" oder kurz AmCab stammt aus den 50er Jahren, als dieser Tanzstil vorwiegend in Nachtclubs und Restaurants aufgeführt wurde. Ursprünglich als Solokunst konzipiert, um ein gemischtes Publikum aus Arabern, Griechen, Türken, Ägyptern und Amerikanern zu unterhalten, entstand eine einzigartige Fusion aus Volkstänzen und Cabaret-Tanz. Die Musik spiegelte diese multikulturelle Mischung wider, und so entstand ein standardisierter fünfteiliger Tanz mit einer dynamischen Eröffnung, einem anmutigen Schleiertanz, einer Tanzsequenz mit Steh- und Bodenarbeit, einem mitreißenden Trommelsolo und einem beeindruckenden Finale.


In den 60er und 70er Jahren erlebte AmCab eine Hochphase, besonders in den USA. In dieser Zeit des kulturellen Wandels fand der Bauchtanz seinen Platz in verschiedenen Szenen. Nachtclubs und Restaurants wurden zu Bühnen für faszinierende American Cabaret-Aufführungen, wie sie beispielsweise im eleganten "The Fez Supper Club" in Los Angeles zu sehen waren. Dieser Club war nicht nur ein Ort des Tanzes; er war ein Schmelztiegel der Kreativität und Extravaganz. Hier entfaltete der American Cabaret Bauchtanz seine ganze Pracht, getragen von der einzigartigen Atmosphäre des Clubs und der pulsierenden Energie von Los Angeles.


Der Einfluss des American Cabaret Bauchtanzes erstreckte sich über die Tanzgemeinschaft hinaus und prägte sogar die Popkultur. Filme, Fernsehsendungen und Musikvideos der 60er und 70er Jahre zeigten oft Elemente dieses faszinierenden Stils.


AmCab zeichnete sich durch seine theatralische und glamouröse Präsentation aus. Die Tänzerinnen trugen häufig aufwendige Kostüme, verziert mit echten Münzen, Pailletten, Perlen und Fransen. Die Bewegungen betonten Sinnlichkeit, wobei Hüftisolationen, Schimmern und Wellenbewegungen prominente Merkmale waren.

Neben den traditionellen Bauchtanzbewegungen integrierte AmCab auch Einflüsse aus anderen Tanzgenres wie Jazz, Ballett und lateinamerikanischem Tanz. Diese Verschmelzung von Stilen schuf eine einzigartige und lebendige Form des Bauchtanzes, die das amerikanische Publikum begeisterte.


Der Vintage Amerikanische Bauchtanz hatte einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Bauchtanzes in den USA und weltweit. Er trug zur Popularisierung dieser Kunstform bei, und sein Einfluss ist auch in modernen Bauchtanzstilen noch deutlich erkennbar. In unserem Workshop erwartet euch nicht nur die Erkundung der traditionellen Elemente des American Cabaret, sondern auch eine kulturelle Reise durch die Jahrzehnte dieses faszinierenden Tanzstils.


Wenn ihr mehr über die Ursprünge, Vintage-Glamour und die anstehende Workshop-Extravaganz bei BATO am 24. März erfahren wollt, dann seid dabei und sichert euch euren Platz! Hier geht's zur Anmeldung: https://www.bv-orienttanz.com/kongresse-events/online-workshops/




46 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Liebe Nila, ich freue mich auf den Workshop! Hast Du vielleicht Buchtipps, um sich tiefer in das Thema einzuarbeiten? Meine letzte Berührung mit dem AmCab war vor fast 25 Jahren - ich würde das Thema gerne wieder für mich aufbereiten :). Liebe Grüße aus Frankfurt;

Melanie

Like
Replying to

Hallo Melanie! Vielen Dank für deine liebe Nachricht!

Bücher von der Zeit sind jetzt alle Sammlerstücke. 😄 Eine schöne Auflistung findest du aber hier: https://www.gildedserpent.com/archives/BDbooks/index.html

Was ich auch noch empfehlen kann ist diese Doku: http://www.roxxanne.net/the-fez-documentary/

Eine wunderbare Dokumentation, die AmCab zum Leben erweckt!!

Ich freue mich bald mit dir Online zu tanzen!😍

Like
bottom of page